Naturkosmetik

Jeden Monat eine freudige Überraschung: Die Vegan Box!


Vegan Box

Natürlich bin ich nicht überrascht, dass sie kommt: Zuverlässig erreicht sie mich monatlich. 🙂 Die Überraschung besteht darin, welche Produkte ich diesmal testen kann. Für 14,90 Euro erhält man für die kleine – und für 24,90 Euro die große Box, und das frei Haus. Die beiden Boxen unterscheiden sich lediglich in der Anzahl der Proukte; in beiden finden sich aber vegane Lebensmittel und – Kosmetikprodukte.

Beim Klick auf die folgenden Bilder erscheint eine Übersicht des kompletten Inhalts der kleinen Vegan Box vom Oktober:

Und wie ihr seht: Ihr spart sogar im Gegensatz zum Einzelkauf. Meiner Meinung nach ist die Box die spannende, unkomplizierte und günstige Möglichkeit tierleidfreie Produkte zu testen und neue Lieblingsprodukte zu finden.

Meine Highlights in diesem Monat:

  • Der YOGI TEE mit intensiver Ingwer-Note ist genau das richtige für verregnete Herbstabende. Dazu ist er noch vegan, bio und glutenfrei.
  • Die Duschcreme My Coconut Island Shower der Firma Treacle Moon wurde vegan und ohne Tierversuche produziert. Außerdem versetzt ihr Duft einen in tiefste Südsee-Urlaubs-Phantasien. Das Beste: Die Duschcreme gibt es nun auch im Drogeriemarkt DM und kostet 3,95 EUR für eine 500ml-Flasche!

Ich kann nur jeden animieren, die Vegan Box zu testen; sie ist auch jederzeit unkompliziert per Email abbestellbar. Ich werde jetzt jedenfalls auf die große Box umsteigen, damit die Freude noch größer ist. 🙂 ♥

Die Vegan Box könnt ihr hier bestellen.

Tierversuche EU-weit verboten!


Seit dem 11. März 2013 ist der Verkauf von Kosmetikprodukten, für die Tierversuche unternommen wurden, verboten. Dies ist sicherlich ein großer Erfolg, den wir größtenteils den massiven Bemühungen des weltweiten Tierschutzvereins PETA zu verdanken haben. Trotzdem gibt es Schlupflöcher: Nach wie vor testen Kosmetikhersteller ihre Substanzen u.a. auf dem chinesischen Markt. PETA listet deshalb auf der Seite http://www.kosmetik-ohne-tierversuche.de ausschließlich Hersteller, die sich ausdrücklich verpflichtet haben, gänzlich auf Tierversuche zu verzichten und auch keine Inhaltsstoffe zu verwenden, für die Tierversuche vorgeschrieben sind.
 

Follow my blog with Bloglovin

Stoppt Tierversuche – setzt auf vegane, tierfreundliche Naturkosmetik!


Neben dem Problem der Massenvernichtung von Tieren zum Verzehr, erleiden auch Millionen sogenannter Versuchsobjekte weltweit Höllenqualen, um uns Menschen vermeintlich vor Gefahrenquellen in Kosmetika zu bewahren. So rechtfertigen wir, nur für unsere Schönheit, dass durch unseren Konsum allein in den USA Millionen von Tieren verstümmelt und bis zum Tode gequält werden. Da es sich von Gesetzes wegen bei den am häufigsten misshandelten Lebewesen Vögel, Ratten und Mäuse um „niedere“ Tiere handelt, sind die Labors lediglich dazu verpflichtet, die Anzahl der ebenso zu Tierversuchszwecken verwendeten Schweine, Schafe, Affen, Pferde, Hunde und Katzen preiszugeben. Man kann also nur vermuten, wie viele Tiere tatsächlich in Versuchslaboren leiden und sterben müssen. Auch ich habe jahrelang nicht darauf geachtet, welche Kosmetikprodukte ich verwende, obwohl ich schon lange Zeit vegetarisch lebte. Das Ausmaß des Leides war mir einfach nicht bewusst und es bestand ein gewisses Grundvertrauen in Großkonzerne wie L’oreal, die uns werbetechnisch gekonnt Ästhetik vermitteln, so dass wir uns nicht vorstellen können, dass sich so viel abscheuliche Grausamkeit damit vereinbaren lässt. Dieses Wegschauen und Vertrauen ist gefährlich, lebensgefährlich sozusagen!

Ariane Sommer fordert das Ende von Tierversuchen für Kosmetik

Bildquelle: http://www.peta.de/arianesommertierversuche

Der einzige Weg, sich gegen das Geschäft mit dem Tod zu wehren ist der Boykott der Kosmetikanbieter, die Experimente an Tieren durchführen. Eine Auswahl an tierfreundlichen Kosmetika findet ihr hier auf der Seite unter dem Menüpunkt Naturkosmetik. Des Weiteren stellt Peta eine umfassende Online-Übersicht unter dem Link http://www.kosmetik-ohne-tierversuche.de/zur Verfügung, der nur zu empfehlen ist!

Bildquelle: http://www.fotos.peta.de/categories.php?cat_id=20