Rezepte

Vegetarische & vegane Rezeptideen

Vegane Mohncreme mit Himbeeren


Veganes Schlemmer-Dessert aus dem Kochbuch vegan passion von Stina Spiegelberg.

Schichtdessert aus Beeren und Mohncreme
Das Puddingpulver in 30 ml Pflanzendrink einrühren. Die restliche Pflanzenmilch, 1 Esslöffel Zucker sowie den Mohn verrühren und aufkochen. Die Puddingmischung unter Rühren dazugeben bis die Masse dick wird. Abkühlen lassen. Butter (Alsan) und Schokolade in einem Topf schmelzen und in den Pudding rühren. Die Sahne mit Sahnesteif, Salz und dem restlichen Zucker aufschlagen und vorsichtig unter die Vanillecreme heben. Die fertige Creme abwechselnd mit den Himbeeren in ein Glas füllen und mindestens 2 Stunden kühlen. Anschließend die Mohncreme mit Minze garnieren.
Write a review
Print
Ingredients
  1. 2 TL Vanillepuddingpulver
  2. 100 ml Pflanzendrink
  3. 4-5 TL Rohrzucker
  4. 1 EL Mohn
  5. 50 g vegane weiße Schokodrops
  6. 2 TL vegane Butter (z.B. Alsan)
  7. 1 Prise Salz
  8. 1 Packung Sahnesteif
  9. 200 g Himbeeren (frische oder gefrorene)
  10. Minzblätter zum Dekorieren
Adapted from VEGAN PASSION by Stina Spiegelberg
Veggie Mall http://veggiemall.de/

Orientalischer Couscous-Salat


Orientalischer Couscous-Salat
Serves 4
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Prep Time
30 min
Ingredients
  1. 100 g Couscous
  2. 200 ml Gemüsebrühe
  3. 1 Salatgurke
  4. 2 große Tomaten
  5. 6 Frühlingszwiebeln
  6. 1 Bund Minze
  7. 1 Bund Petersilie
  8. 2 EL Limettensaft
  9. 5 EL Olivenöl
  10. 1 Prise Zucker
  11. Salz und Pfeffer
Instructions
  1. Den Couscous in ein Schälchen geben, mit der heißen Brühe bedecken und ca. 5 Min. zugedeckt quellen lassen. Olivenöl, Limettensaft, Salz, Pfeffer, Zucker vermischen und unter den Couscous heben.
  2. Die Gurke schälen, halbieren, entkernen und würfeln. Die Tomaten würfeln. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und alles unter die Couscous-Mischung heben.
  3. Die Minze- und Petersilienblätter fein hacken und ebenfalls dazugeben. Ca. eine Viertelstunde ziehen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
Veggie Mall http://veggiemall.de/

Veganes Sushi – das Party-Highlight!


Dieses vegane Sushi mit Avocado, Tofu, Karrotte und Frühlingszwiebels ist das perfekte Gericht für einen netten Abend mit Freunden. Außerdem ist es tierleidfrei, verdirbt nicht so schnell wie Fisch-Sushi und ihr müsst keine Lebensmittelvergiftung befürchten. Die Zubereitung fand ich ziemlich einfach und schmecken tut es so gut, dass ich mittlerweile immer die doppelte Menge zubereite.

 

Low-Carb-Maki-Sushi (vegan)
Serves 2
Der Hit auf jeder Party!
Write a review
Print
Prep Time
30 min
Prep Time
30 min
Ingredients
  1. 200 g Tofu Natur
  2. 3 EL Rapsöl
  3. 40 ml Sojasoße
  4. 2 1/2 EL Agavendicksaft
  5. 50 g dunkles Sesammus
  6. 470 g Pastinaken
  7. 6 TL Essig
  8. 2 EL Mandelsmus
  9. 2 TL Sesamöl
  10. Salz
  11. 1 Avocado
  12. 1 Frühlingszwiebel
  13. 2 Noriblätter
  14. 1 Karotte
  15. Sojasoße, Wasabi und eingelegten Ingwer zum Servieren
Instructions
  1. Tofu in längliche Streifen schneiden und im Sesamöl ca. 4-5 Minuten braten. Sojasoße mit 2 EL Agavendicksaft und Sesammus mischen und Tofu darin 1 Minute in der Pfanne karamelisieren lassen. Tofu anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  2. Pastinaken schälen und grob reiben + hacken, so dass reisgroße Körner entstehen. Pastinake mit Essig, Mandelmus und 1/2 Löffel Agavendicksaft vermengen und mit Salz leicht würzen.
  3. Karrotte + Fruchtfleisch der Avocado in längliche Streifen schneiden. Frühlingszwiebel waschen, putzen und längs halbieren.
  4. Noriblätter auf eine Bambusmatte legen und Pastinakenreis auf dem unteren Drittel verteilen. Karrotte, Tofu, Avocado und Frühlingszwiebel darauf platzieren. Oberen Rand der Noriblätter anfeuchten und fest einrollen.
  5. Rollen in mundgerechte Stücke schneiden und mit Sojasoße, Wasabipaste und Ingwerstücken servieren.
Adapted from VEGAN FOR FIT
Adapted from VEGAN FOR FIT
Veggie Mall http://veggiemall.de/

Der Powerriegel mit Amaranth, Cranberries & Krokant


Das Originalrezept sowie viele weitere leckere, vegane Power-Rezeptideen findet ihr im Klassiker VEGAN FOR FIT / Attila Hildmann.

Amaranth-Riegel mit Cranberries und Krokant
Ich habe das Originalrezept etwas abgeändert, da ich gerade nur getrocknete Cranberries im Haus hatte und gegen Mandeln allergisch bin. Durch den Krokant wird es natürlich etwas weniger gesund, aber mit Sicherheit kein bisschen weniger lecker!
Write a review
Print
Ingredients
  1. 320 g Kakaobutter
  2. 240 g gepopptes Amaranth
  3. 2 gestr. Teelöffel gemahlene Vanille
  4. 80 g Krokant
  5. 160 g getrocknete Cranberries
  6. 240 g Agavendicksaft
  7. 200 g weißes Mandelmus
  8. 40 g Bio Kakao
  9. 2 Teelöffel gemahlener Zimt
  10. 1 Prise Salz
Instructions
  1. Kakaobutter schmelzen.
  2. Geschmolzene Kakaobutter mit den anderen Zutaten vermengen.
  3. Masse auf einem Backblech verteilen und flachdrücken.
  4. 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  5. Mit einem scharfen Messer in ca. 20 Riegel schneiden.
Notes
  1. Am besten am Wochenende zubereiten, und in der Woche genießen...
Adapted from VEGAN FOR FIT / Attila Hildmann
Veggie Mall http://veggiemall.de/

Diese Sojajoghurt-Variation mit Pinienkernen, Agavendicksaft und Kokosflocken müsst ihr testen!


Der perfekte Snack für Zwischendurch – leicht & gesund!

Sojajoghurt mit Agavendicksaft, Pinienkernen & Kokos-Topping
Write a review
Print
Prep Time
5 min
Prep Time
5 min
Ingredients
  1. Alpro Soja Sojajoghurt
  2. Agavendicksaft
  3. Pinienkerne
  4. Kokosflocken
Instructions
  1. Dieser Joghurt kommt bei mir mittlerweile fast täglich auf den Tisch; als Frühstück oder auch als Snack zwischendurch. Er ist unglaublich lecker und in maximal 5 Minuten fertig!
  2. Einfach den Sojajoghurt (ich empfehle den der Marke Alpro Soja, da mir die meisten nicht schmecken) bis zur Hälfte in ein Glas füllen. Eine Schicht Agavendicksaft hinzufügen und mit Pinienkernen bestreuen. Die 2. Hälfte des Glases mit dem Sojajoghurt füllen und wieder Agavendicksaft und Pinienkerne hinzugeben. Zum Schluss das Ganze mit Kokosflocken bestreuen - und fertig! 🙂
Veggie Mall http://veggiemall.de/

Trend-Pulver Matcha: Sieht giftig aus, ist aber 100 % natürlich!


Das grüne Wunderpulver ist in dieser Weihnachts-Variante garantiert auch für Matcha-Einsteiger geeignet; ist es doch allein mit Wasser aufbereitet dem ein oder anderen zu intensiv.

Matcha X-Mas Chai Latte
Write a review
Print
Ingredients
  1. 3 Teelöffel Matcha
  2. 50 ml Wasser
  3. 200 ml aufgeschäumte Vanille-Sojamilch
  4. 1/2 Teelöffel Zimt
Instructions
  1. 3 Teelöffel Matcha sowie 1/2 Teelöffel Zimt mit aufgekochtem und kurz abgekühltem Wasser mit Matcha-Besen (alternativ Schneebesen) gut verrühren. Warme, aufgeschäumte Vanille-Sojamilch dazugeben. Mit Ahornsirup süßen. Genießen... 🙂
Veggie Mall http://veggiemall.de/
Matcha Tee wirkt belebend, soll die Zellerneuerung unterstützen, die Verdauung anregen und sogar das Krebs- und Diabetesrisiko minimieren. Dadurch dass es sich beim feinen Pulver aus Japan um gemahlene Teeblätter handelt, verzehrt man nicht nur die wasserlöslichen Stoffe sondern die Teeblätter an sich, was die intensivere Wirkung erklärt. Dieser Vorteil hat allerdings seinen Preis: So kosten 30 g Matcha Pulver bis zu 50 EUR.

Ein paar Produkte mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis:
Matcha Tee

Auberginenauflauf (vegetarisch)


Der süditalienische Auberginenauflauf parmigiana di melanzane gehört leider nicht gerade zu den figurfreundlichsten Gerichten,  ist aber definitiv eine Sünde wert! 🙂

Auberginenauflauf (vegetarisch)
Serves 4
Süditalienische Spezialität "Parmigiana di Melanzane"
Write a review
Print
Ingredients
  1. 4 Auberginen
  2. grobes Meersalz
  3. 1000 ml pürierte Tomaten (Flasche)
  4. 1 Zwiebel
  5. 1 Bund Basilikum
  6. 500 g Mozzarella
  7. 200 g Parmesan
  8. Olivenöl
  9. Salz
  10. Pfeffer
Instructions
  1. Auberginen in Scheiben schneiden und einige Stunden gesalzen in einer Schüssel entwässern lassen.
  2. Die entwässerten Auberginen-Scheiben vom Salz entfernen und mit Handtuch trocken tupfen.
  3. Tomatensauce zubereiten: Zwiebeln in Olivenöl glasig braten und pürierte Tomaten unterheben; nach Bedarf Basilikum dazugeben.
  4. Auberginen-Scheiben in einer großen Menge Olivenöl ca. 1 Minute von jeder Seite braten und abtropfen lassen.
  5. Mozzarella in Scheiben schneiden.
  6. Parmesan reiben.
  7. Backofen auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  8. Einige Löffel Tomatensauce in Auflaufform geben und anschließend schichtweise Auberginen, Mozzarella, Tomatensauce und Basilikumblätter in die Form geben, bis alle Zutaten verbraucht sind. Kompletten Auflauf mit Parmesan bestreuen.
  9. 40 Minuten im Backofen garen und anschließend mind. 10 Minuten abkühlen lassen.
Notes
  1. - Mozarella mit mikrobiellem Lab (statt tierischem): http://www.kaeseseite.de
  2. - Auflauf schmeckt am besten am Folgetag I kann warm und kalt gegessen werden!
Adapted from Frank Petzchen Kochbücher & Kochseminare
Adapted from Frank Petzchen Kochbücher & Kochseminare
Veggie Mall http://veggiemall.de/